VLC Media Player

Seit dem Jahr 1999 entwickelt ein Team aus französischen Studenten sowie vielen anderen Entwicklern aus mehreren Ländern den VideoLan-Client, welcher heute unter dem Namen „VLC Media Player“ bekannt ist. Mit dem VLC Media Player Download ist es kein Problem mehr, einen Film auf allen Computern in einem Netzwerk gleichzeitig anzusehen. Außerdem funktioniert er auch mit Fernseh-Übertragungen und lässt es auch zu, eigene Sendungen einfach ins Netz zu übertragen.

 

VLC Media Player - Fernsehübertragungen

Allerdings sollte das Netzwerk für einen ungetrübten Filmspaß leistungsfähig genug sein, denn Videodaten benötigen viel Platz. Bei neueren PCs genügen Standard-Netzwerke mit einer Übertragung von 100 M-Bit. Es ist jedoch zu beachten, dass der VLC Media Player Download bei älteren PCs mit weniger Kapazität und geringerer Übertragungsrate schon einmal länger benötigt oder das Programm auch möglicherweise nicht funktionieren kann.

VLC Media Player - Videofilme

Wenn der VLC Media Player Download für den PC kein Problem darstellt, ist es auch nicht schwierig, sich Videofilme über den VLC Media Player am eigenen PC anzusehen. Der VLC ist besonders dann ein Vorteil, wenn man Videos an mehrere Computer streamen möchte, denn man kann vorher die richtige Funktion des Programms und auch die Leistung des eigenen PC prüfen. Sobald der VLC Media Player gestartet ist, kann man den gewünschten Film aussuchen.

VLC media player screenshot

Es kann vorkommen, dass zwar das Bild, jedoch kein Ton kommt. In diesem Fall kann man einfach im Menüpunkt „Audio“ die richtige Lautstärke einstellen. Auch das Abspielen einer DVD ist sehr einfach. Nachdem die DVD im richtigen Laufwerk liegt, kann man dem VLC Media Player das Laufwerk bekannt geben und den Film abspielen. Sollte das Abspielen nicht gleich funktionieren, sollte man einfach unter „Optionen“ schauen, ob DVD angeklickt ist.

VLC Media Player - Streams

Das Senden von Medien-Streams an einen Netzwerk-Computer wird vom Streaming-Assistenten erledigt. Dieser befindet sich im Dateimenü. Hier kann die Einstellung „Über das Netzwerk streamen“ ausgewählt werden, damit die gewünschte Datei aus der Wiedergabeliste oder aus dem Internet geöffnet werden kann. Wenn man die entsprechende IP-Adresse eines Netzwerk Partners im RTP Unicast Modus eingibt, kann man den Film oder die Musikdatei auf dem anderen Computer starten. Es ist auch durchaus möglich, Filme an mehrere Computer zu senden.

Dazu muss der VLC Media Player gestartet werden und die gewünschte DVD oder der gewünschte Film geöffnet werden. Wichtig ist, die „Streamerausgabe“ und die Funktion UPD zu aktivieren. Wie beim Streaming an einen weiteres Gerät, wobei RTP Unicast verwendet wird, kann für das Senden an mehrere PCs RTP Multicast verwendet werden. Beim Streamen an mehrere Computer wird auch keine IP Adresse, sondern eine so genannte Multistreaming Adresse verwendet. Wenn der VLC Media Player dann auch auf den anderen Computern gestartet wurde, auf die der Film übertragen werden soll, kann er auch schon beginnen.

VLC Media Player - Verzögerungen bei Bild und Ton

In der Regel sollten die Audio- und Videodateien auf allen Rechnern gleichzeitig abgespielt werden. Es kann aber auch vereinzelt zu Verzögerungen kommen. In diesem Fall, ist in den Optionseinstellungen die Feineinstellung der Audiospur zu ändern. Der VLC Media Player dient zum Abspielen von Audio- und Videodateien wie MPEG, DivX, mp3 sowie auch für DVDs, VCDs und andere Streaming-Lösungen wie Web-Radio oder auch Internetfernsehen. Dadurch, dass der VLC Media Player auch MPEG- und DivX-Streaming unterstützt, ist es auch möglich, zum Beispiel Filme bereits während des Downloads anzusehen.

 

VLC Media Player - Formate

Lediglich DRM-geschützte Formate können aus urheberrechtlichen Gründen nicht wiedergegeben werden. Der VLC Media Player ist einerseits ein robustes und stabiles Programm, andererseits arbeitet er auch sehr schnell, bietet vielseitige Funktionen und ist mit nahezu jedem Betriebssystem kompatibel. Der VLC Media Player Download sowie die Installation sind sehr einfach und können leicht ausgeführt werden. Für den VLC Media Player Download wird einfach das verwendete Betriebssystem ausgewählt. Für die weiteren Schritte kann man einfach den automatisch aufscheinenden Anweisungen folgen. Schon bald ist die Installation beendet und das Programm kann verwendet werden.

VLC Media Player - Mit Installation

Nach dem VLC Media Player Download befindet sich auch eine Verknüpfung am Desktop, mit welcher sich der VLC Media Player problemlos starten lässt. Um bereits vorhandene MPG und MPEG Dateien mit VLC zu öffnen, können die entsprechenden Einstellungen im Arbeitsplatzmenü getroffen werden, um die Dateitypen MPG und MPEG auf VLC zu ändern. Auch die Bedienung des Players ist einfach und leicht verständlich. Die Bedieneroberfläche des VLC Media Player ist einfach und kompakt und von den optischen Gesichtspunkten her nicht besonders kompliziert gestaltet. Dadurch bietet er eine verständliche und übersichtliche Benutzerebene.

VLC Media Player - Ohne Installation

Außerdem ist es auch möglich, den VLC Media Player ohne Installation zu verwenden. Das heißt, es ist auch eine portable Version verfügbar. Diese portable Version lässt sich auch auf einem USB-Stick, einer externen Festplatte oder einer Speicherkarte speichern, und kann so problemlos überall hin mitgenommen werden. Diese mobile Version verfügt über dieselben Funktionen wie das Original und spielt ebenso problemlos verschiedene Video- und Audioformate. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass sich der portable VLC Media Player sämtliche Einstellungen merkt und man diese nicht immer erneut treffen muss. Mittlerweile ist der VLC Media Player weit verbreitet und wird nicht nur von professionellen Anwendern sondern auch von Privatpersonen, Schulen und Universitäten verwendet.

VLC Media Player - Codecs

Durch einen VLC Media Player Download bietet sich die Möglichkeit, Videos mit Codecs, welche auf dem Computer nicht installiert sind, anzusehen. Hiermit erspart man sich also mit einem VLC Media Player Download den Aufwand, bestimmte Codecs zu installieren, um gewisse Videos ansehen zu können. Codec wird aus dem Englischen Coder und Decoder abgeleitet und ist ein Verfahren um Daten digital zu kodieren. Außerdem verfügt der Media Player über viele Audio- und Video-Filter, mit welchen es ermöglicht wird, die Wiedergabequalität von schlechten Dateien erheblich zu verbessern.

VLC Media Player - Filter

Weitere Filter zur Qualitätsverbesserung sind zum Beispiel Helligkeit, Kontrast, Surround-Sound und Equalizer. Durch den VLC Media Player Download ist auch das Umwandeln zwischen verschiedenen Formaten ein Kinderspiel. Für die Umwandlung wird die Ausgangs-Datei wie gewohnt geöffnet. Dann muss im erweiterten Optionsmenü die Funktion Stream sichern aktiviert werden. Außerdem ist die Datei anzugeben, in welche die Streamerausgabe erfolgen soll, bzw. wo die Datei anschließend abgespeichert werden soll. Mithilfe der sogenannten Playlisten oder Wiedergabelisten ist es möglich, einzelne Dateien oder ganze Verzeichnisse zielsicher zu speichern und später auch wieder einfach zu finden.

VLC Media Player - Playlist

Dadurch, dass man eigene Playlisten anlegen kann, ist das spätere Auffinden bestimmter Dateien oder Videos kein Problem. Hotkeys sind bestimmte Tastenkombinationen, welche sich im Media Player speichern lassen um dann das Arbeiten mit dem VLC Media Player schneller und effizienter zu gestalten. Unter dem Menüpunkt Einstellungen – Interface ist es möglich, einer bestimmten Funktion eine beliebige Tastenkombination zuzuordnen und zu speichern. Aktiviert man dann die erweiterten Optionen werden alle verfügbaren Tastenkombinationen in einer Liste angezeigt, mit denen sich viel Zeit sparen lässt. Nach dem VLC Media Player Download ist es möglich, Web-Sendungen über wenige Tastaturbefehle auf die Festplatte zu speichern.

VLC Media Player - Plug-in

Wichtig dafür ist nur, bereits beim VLC Media Player Download auf die Installation des korrekten Browser-Plug-in zu achten. Meistens erscheinen dann bereits einige Radio- und TV-Sendungen in der Wiedergabeliste des VLC Media Players, wenn man die Shoutcast-Listen unter dem Menü Diensterkennung aufruft. Um dann eine Sendung mitzuschneiden, sind nur wenige Schritte notwendig. Um Internet-Sendungen auf ein Speichermedium zu kopieren, muss zuerst der Streaming-Assistent geöffnet werden. Nach der Option Transcodierung/Als Datei speichern gelangt man zum Input-Dialog. Eine bereits begonnene Sendung kann unter dem Menüpunkt „Existierendes Wiedergabelistenobjekt“ gefunden werden. Im Dialogfeld Transkodieren müssen der richtige Codec und eine passende Bitrate gewählt werden.

VLC Media Player - Qualität

Ausreichende Qualität liefert eine Bitrate ab 128 kb/s. Danach startet die Aufnahme, kann jedoch jederzeit mit der Stopp Taste unterbrochen werden. Die Aufnahme von Internet Streams ist also sehr einfach. Durch einen VLC Media Player Download eröffnen sich viele Möglichkeiten zum Abspielen, Weiterleiten, Senden und Empfangen von verschiedenen Audio- und Videodateien. Außerdem ist der VLC Media Player Download völlig kostenlos, da es sich um ein open source file handelt. Finanzen und Versicherungen gehören zu den komplexen Themen im Internet, so dass bei Vergleiche von Versicherungen mittels Vergleichsrechner auf Leistungsunterschiede geachtet werden muss.